Webdesign mit CMS

Content-Management-System (CMS)

Heutzutage kommt man nicht mehr um ein Content-Management-System (CMS) herum, um einen Webauftritt zu erstellen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, je nach Einsatzgebiet. Sehr gefragt, da keine Lizenzkosten anfallen sind sogenannte Open-Source-Lösungen. Darüber hinaus sind sie entwicklungstechnisch auf dem neusten Stand und haben eine enorm grosse Community, welche die Entwicklung weiter vorantreibt und Erweiterungen programmiert.

Die vier wichtigsten Open-Source-CMS sind Joomla, WordPress, Drupal und Typo3. Im folgenden Artikel können Sie sich ein Bild über die Unterschiede der vier CMS Systeme machen:

WordPress als CMS

Wer seine Website unkompliziert selbst gestalten und verwalten will, der ist mit WordPress als CMS gut bedient. Denn WordPress ist einfach zu handhaben und hat alles Wichtige an Bord.

Eine Anleitung dazu finden Sie unter folgendem Link: